CABLE RANGER: Analyser für HFC und DOCSIS 3.1 Kabel-Netzwerke

14. März 2018.

Die neuen CABLE RANGER DOCSIS 3.0 Analyser für hybride HF- und Glasfaser-Netzwerke von PROMAX bieten alle Messfunktionen, die bei der Installation, Prüfung und Wartung dieser komplexen kombinierten Netzwerke benötigt werden.

CABLE RANGER - Hybrid Analysatoren für Glasfaser und Coax

DOCSIS 3.0 und bereit für DOCSIS 3.1 HF

Der Frequenzbereich von 5 MHz bis 1700 MHz erfüllt DOCSIS 3.0 und 3.1 Anforderungen. Es wird zunehmend wichtiger, das Frequenzband bis 200 MHz für den Rückkanal (Upstream) und bis zu 1700 MHz für den Vorwärtskanal (Downstream) zur Verfügung zu haben, um zusätzliche Bandbreite für zukünftige Netzwerk-Upgrades in Reserve zu halten.

Service-Aktivierung fast auf Knopfdruck

Bereits im Vorfeld lassen sich die gewünschten DOCSIS Kanäle vom Netzbetreiber sowie die Messungen, die zur Aktivierung der Services ausgeführt werden sollen, im Gerät hinterlegen. So vorbereitet, führt der Analyser vor Ort dann selbständig alle Einstellungen durch und misst die Parameter, die zuvor ausgewählt und abgespeichert wurden.

TEST AND GO Modus für Service-Aktivierung fast auf Knopfdruck
TEST AND GO Modus für Service-Aktivierung fast auf Knopfdruck.

So kann die Service-Aktivierung in wenigen Sekunden vorgenommen werden. Der leistungsfähige TEST AND GO Modus ist eine wesentliche Arbeitserleichterung im Außendienst!

Eingebautes DOCSIS 3.0 Kabelmodem

Das eingebaute Kabelmodem in den DOCSIS CABLE RANGER Modellen kann einerseits Messungen durchführen, ohne im DOCSIS Netzwerk registriert zu sein, wie z. B. eine Darstellung der Kanalsuche oder Messung der Verlustleistung des Rückkanals. Nachdem die Geräte im Netzwerk angemeldet wurden, sind weitergehende Messungen zur Beurteilung der IPTV und VoIP Service-Qualität (QoS) möglich, wie PLR, Delay und Jitter. Dazu werden RTPS und UGS Pakete jeweils in das Netzwerk eingespeist. Das Gerät zeigt außerdem nützliche Informationen über die Zuweisung von IP-Adressen für einzelne Komponenten im System an.

DOCSIS CABLE RANGER Kabelmodem im registrierten Modus
DOCSIS CABLE RANGER Kabelmodem im "registrierten" Modus.

Beeindruckender Funktionsumfang

Mit der grafischen Benutzeroberfläche sind die Funktionen leicht zu finden und zu bedienen. Unter anderem bietet der Analyser folgende Funktionen:

  • Spektrumanalyser mit verschiedenen Messfunktionen und Messung der gesamten Eingangsleistung.
  • SCAN Funktion für einen schnellen Überblick über die vorhandenen Signale im Netzwerk.
  • TILT Messung zur Erkennung der der Pegeldifferenz zwischen Pilotsignalen im Frequenzband und zum Einpegeln des Netzwerks.
  • BER, MER und Konstellationsdiagramm.
  • Registrierte und nicht registrierte Betriebsmodi.
  • PLR, Delay und Jitter Messungen.
  • Upstream Signalgenerator zur Prüfung von Rückkanal, Frequenz und Pegelabweichungen (inklusive Sweep-Modus).
  • Analoge Messungen und HUM.
  • Eingangs-Voltmeter.
Das Touchscreen-Interface der CABLE RANGER Analyser wird über grafische Icons bedient
Das Touchscreen-Interface der CABLE RANGER Analyser wird über grafische Icons bedient.

Optischer Eingang

Kabelnetzbetreiber setzen heute mehr und mehr Glasfaserkabel ein, und rücken mit der HF über Glasfaser Technik zunehmend näher an die Endverbraucher heran. Über den optischen Messeingang der HFC CABLE RANGER sind nicht nur optische Messungen möglich, der Techniker kann durch den integrierten Konverter auch alle RFoG (Radiofrequency Over Glass, HF über Glasfaser) Messungen durchführen. In diesem Messmodus wird dann die optische Leistung zusammen mit den übrigen HF-Messwerten auf dem Display angezeigt.

  • DOCSIS Downstream Analyser.
  • Spektrumanalyser mit gleichzeitigen optischen Messungen.
Optische und HF-Eingänge der hybriden DOCSIS 3.0 HFC und Koax Netzwerk-Analyser CABLE RANGER
Optische und HF-Eingänge der hybriden DOCSIS 3.0 HFC und Koax Netzwerk-Analyser CABLE RANGER.

Integrierter Webbrowser zur Aktivierung und Verwaltung von Services

Bei der Entwicklung der HFC/DOCSIS CABLE RANGER Analyser wurde insbesondere darauf geachtet, die Verbindung mit dem Netzwerk und die erforderlichen Messungen bei der Aktivierung und Prüfung von Services möglichst unkompliziert zu gestalten. Die Geräte verfügen über einen integrierten Webbrowser, so dass der Techniker auf einen zusätzlichen Laptop verzichten kann. Die beiden CABLE RANGER Modelle sind robust gebaut und haben keine beweglichen oder abnehmbaren Teile. Auch auf eine herkömmliche Festplatte, die im rauen Außendiensteinsatz Daten verlieren könnte, wurde verzichtet.

Der eingebaute Webbrowser des CABLE RANGER wird ebenfalls über den Touchscreen bedient
Der eingebaute Webbrowser des CABLE RANGER wird ebenfalls über den Touchscreen bedient.

Übersichtlich und benutzerfreundlich

Der kontrastreiche Touchscreen (bis zu 7” je nach Modell) macht das professionelle Messgerät sehr übersichtlich und benutzerfreundlich und ermöglicht effizienteres Arbeiten. Jederzeit lassen sich Screenshots erstellen, im Gerät abspeichern und z. B. zur Erstellung von Messprotokollen oder zu Dokumentationszwecken an einen PC übertragen.

Die HFC/DOCSIS CABLE RANGER Analyser sind sehr leicht (modellabhängig, ca. 1,5 kg oder 700 g) und stoßfest, das ergonomische Gehäuse wurde von den PROMAX Antennenmessgeräten übernommen, die sich aufgrund ihrer Funktionalität und Benutzerfreundlichkeit mittlerweile zu einer festen Referenz entwickelt haben.