LTE Störungen in SMATV Netzwerken und Kabelnetzwerken

5. Dezember 2017.

Wenn Mobilfunksignale Störungen in einer TV-Verteileranlage verursachen, ist die Verwendung eines LTE-Filters empfehlenswert. Das Antennenmessgerät RANGER Neo bietet verschiedene Messfunktionen um den Signalempfang bei digitalen TV-Kanälen mit und ohne Einsatz eines LTE Filters zu vergleichen. Auf diese Weise lässt sich die zu erwartende Leistungsverbesserung bereits im Vorfeld abschätzen, noch bevor ein Filter tatsächlich eingebaut ist.

Einige der vielen für LTE-Dienste zugewiesenen Frequenzbänder befinden sich nahe bei oder sogar innerhalb von Fernsehbändern, so z. B. Band 5 (Uplink 824-849 MHz; Downlink 869-894 MHz) oder Band 3 (Uplink 1710-1785 MHz; Downlink 1805-1880 MHz). Mit Hilfe spezieller Messfunktionen kann der antennenmessgerät RANGER Neo die Aktivität in diesen Frequenzbändern darstellen, um potentielle Störungsquellen zu erkennen.

Downlink- oder Uplink-Einstrahlungen

Störungen im Downlinkbereich werden oft durch Mobilfunkstationen verursacht, die fest installiert sind und dauerhaft senden. Im Uplinkbereich dagegen werden die Störungen von den einzelnen Mobilgeräten verursacht, die wesentlich schwieriger zu lokalisieren und auszuschließen sind.

Messung von LTE Störungen mit dem Antennenmessgerät RANGER Neo 2