Dynamische Echo-Auswertung

4. September 2013.

Der Echo-Analyser des RANGERNeo + stellt die zeitliche Verzögerung digitaler terrestrischer Kanäle übersichtlich dar und ermöglicht dadurch die Erkennung von Echos, die beim gleichzeitigen Empfang des gleichen Signals über verschiedene Transmitter d.h. mit unterschiedlicher Verzögerung und Amplitude auftreten können.

Eine weitere Ursache für Echos ist möglicherweise die Reflektion der Signale durch große Hindernisse wie z. B. Gebäude oder Berge. So kann es vorkommen, dass die BER trotz guter C/N und Signalstärke unter dem Mindestwert bleibt.

Typisches Beispiel für Echos beim terrestrischen digitalen Empfang
Typisches Beispiel für Echos beim terrestrischen digitalen Empfang

Mit der dynamischen Echo-Auswertung ist es möglich, die Entfernung vom Messpunkt zum Transmitter zu ermitteln bzw. zu dem Objekt, das die Echos verursacht. Oft können die unerwünschten Auswirkungen von Echos schon durch kleine Änderungen bei der Antennenausrichtung drastisch reduziert werden.

Die dynamische Echo-Auswertung steht für alle digitalen DVB-T Signale zur Verfügung.

Bildschirm des RANGER Neo 2 mit grafischer Echo-Darstellung
Bildschirm des RANGERNeo 2 mit grafischer Echo-Darstellung