PROMAX TV Explorer II+ erhält neues Europäisches Patent

1. Mai 2007.

Das Europäische Patentamt hat PROMAX ELECTRONICA SA das Patent Nummer 1480470 für die Verwendung der "Common Interface" Lösung in Messgeräten erteilt.

Das Empfangsgerät verfügt hierbei über einen genormten Steckplatz für CA-Module (Conditional Access Module), in das wiederum einfach die passende Abokarte (Smart Card) des Kunden eingelegt wird. So hat der Anwender Zugriff auf digitale Programme verschiedener Anbieter, auch wenn diese unterschiedliche Verschlüsselungssysteme verwenden. Diese Technik wird bei den meisten europäischen Empfangsgeräten eingesetzt.

Im TV EXPLORER II+, der speziell für die Installation, Wartung und Überwachung von terrestrischen, Kabel- und SAT-Anlagen entwickelt wurde, ist ein solcher Steckplatz für CA-Module integriert.

Das Gerät liefert umfassende Informationen über die Kanäle, die im Netzwerk zur Verfügung stehen, und deren Signalqualität. Dazu stehen verschiedene Messungen, Spektrumanalyser und Signaldecodierung zur Verfügung.

Außerdem ist es durch den integrierten Common Interface Slot mit einem geeigneten CA-Modul sowie der entsprechenden Abokarte möglich, freie wie auch verschlüsselte SD MPEG-2 Kanäle zu decodieren und auf dem Bildschirm darzustellen.

Im Bereich von Sende- und Verteileranlagen für Fernsehsignale und weitere Dienste kommt man am TV EXPLORER II+ nicht vorbei.

Antennenmessgeräte mit CAM-Steckplatz